Hinweise zum Datenschutz

Die PRACTICECompany nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln des Datenschutzrechts, wie sie maßgeblich von den Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vorgegeben werden. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick, wie wir diesen Schutz gewährleisten, insbesondere welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben, verarbeitet und genutzt werden und welche Rechte Ihnen gesetzlich zustehen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten:

Verantwortlich i. A. von Artikel 4 Nr. 7 DSGVO ist die
PRACTICECompany GmbH
Breite Str. 112, 50667 Köln
+49 (0) 221 – 789 24 24
info [at] pracco.de

Kontaktdaten der Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragte für den Datenschutz Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
+49 (0) 211 – 38 424 0
poststelle [at] ldi.nrw.de
www.ldi.nrw.de

Verarbeitungszwecke und personenbezogene Daten

Die PRACTICECompany speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wie den Namen, die E-Mail Adresse, die Telefonnummer und die Anschrift, wenn diese für den Zwecke der Leistungserfüllung (Anfrage, Anmeldung, Reservierung und Teilnahme an unseren Seminare) benötigt werden (Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO). Zudem nutzen wir diese Daten für eine interne Evaluierung der Seminare, sofern ein personenbezug des Evaluierten erwünscht wird (Artikel 6 Abs. 1 Buchst. a und f DSGVO).

Eine Weitergabe an Dritte (z. B. an öffentliche Zuwendungsgeber oder Kontrollbehörden) erfolgt nur, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind oder Sie uns die Einwilligung erteilt haben. Insbesondere bei FbW-Teilnehmern (Bildungsgutschein) / Teilnehmern welche Leistungen durch Dritte beziehen, werden Daten welche im Zusammenhang mit dem gebuchten Kurs stehen (Anwesenheit, Ergebnisse der Leistungsüberprüfung etc.) auf Nachfrage des Leistungsträgers (Agentur für Arbeit, ArGe, KAS, Rentenversicherungsträger, Land NRW) an diesen übermittelt. Soweit wir Dienstleister zur technischen Unterstützung der Datenverarbeitung einschalten, erfolgt dies unter strikter Einhaltung der Vorschriften über die Auftragsdatenverarbeitung (Artikel 28 DSGVO).

Speicherung der Browserdaten

Beim Besuch unserer Webseite werden automatisch Server-Logfiles über den Aufruf gespeichert. Diese Daten, vorallem Ihre IP Adresse, kann nur durch einen erheblichen Aufwand bei dem entsprechenen Internetprovider zu einem Anschluss zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Folgende Informationen werden beim Aufruf unserer Webseite automatisch gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • vom Client übermittelte Anforderung, bestehend aus der Anforderungsmethode (HTTP-Verb), der angeforderte Seite oder Ressource und der Protokollversion (z. B. HTTP/1.1)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode (z. B. 200 für erfolgreiche Übermittlung der Anfrage)
  • übertragende Datenmenge
  • ggf. Browserdaten, bestehend aus Name, Hersteller, Version und Sprache des Browsers, sowie das Betriebssystem und dessen Version

Die genannten Daten werden zu dem Zweck erhoben, Ihnen unsere Webseite anzuzeigen sowie Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem erwähnten Zweck der Datenerhebung.

Speicherdauer, Löschung

Die PRACTICECompany speichert und nutzt Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies für die Erfüllung der jeweiligen Leistung bzw. zur Erreichung des der Speicherung zugrunde liegenden Zwecks erforderlich oder eine erteilte Einwilligung nicht widerrufen ist.

Entfallen diese Voraussetzungen, werden die Daten vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gelöscht. Eine Löschung erfolgt auch in den weiteren in Artikel 17 DSGVO aufgeführten Fällen.

Ihre Rechte

Die Einwilligung in die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widerrufen (Artikel 7 Abs. 3 DSGVO); dafür schicken Sie bitte eine Mail an: info [at] pracco.de

Ihre Daten werden dann umgehend gelöscht. Dies gilt auch für den Widerruf einer Einwilligungserklärung, die vor Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018 der PracticeCompany gegenüber erteilt wurde.

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von der PracticeCompany zu Ihrer Person gespeicherten Daten nach näherer Maßgabe von Artikel 15 DSGVO sowie § 34 BDSG. Bitte richten Sie sich mit diesem Anliegen an den Datenschutzbeauftragten der PRACTICECompany.

Sie haben das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten zu verlangen, Artikel 16 DSGVO.

Sie haben des Weiteren ein Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten unter den in Artikel 17 DSGVO aufgeführten und durch § 35 BDSG ergänzten Voraussetzungen. Ein entsprechendes Begehren richten Sie bitte an: info [at] pracco.de

Ihnen stehen die Rechte auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, auf Widerspruch aus Artikel 21 Abs. 1 DSGVO sowie auf Datenübertragbarkeit gem. Artikel 20 DSGVO zu. Soweit wir Ihre Daten für die Zusendung von Informationen (Direktwerbung) nutzen, können sie der Nutzung für diese Zwecke widersprechen. Wir werden dann diese Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeiten, Artikel 21 Abs. 2 und 3 DSGVO.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an info [at] pracco.de.